Arbeiten und Lernen in Europa: Neue Beratungsstelle

Fördergelder für Auslandsaufenthalte

Wenn Sie den Blick über den eigenen Tellerrand werfen und im Ausland berufliche Erfahrungen sammeln wollen, dann steht Ihnen die neue Beratungsstelle für berufsbezogene Auslandsaufenthalte bei der Handwerkskammer Rhein-Main und der Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg zur Verfügung.

Die beiden Mobilitätsberaterinnen Kristin Wilkens und Henrike Sachse stehen dort allen an einem beruflichen Auslandsaufenthalt interessierten Personen bei der Planung, Organisation und Durchführung mit Rat und Tat zur Seite. Sie helfen auch bei der Überwindung administrativer Hürden, wie beispielsweise bei der Beantragung von Fördergeldern.

Hier geht es zur Mobilitätsberatung.

Weitere Informationen zu Auslandsaufenthalten.

 

Seite aktualisiert am 22. Dezember 2011online seit 23. September 2010

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld