Werkakademie: Meistergestalter geht an den Start

Doppelabschluss als Gestalter und als Meister

Metallobjekt_MeistergestalterLupe

Das Studium zum Gestalter im Handwerk an der Werkakademie für Gestaltung Hessen ist jetzt noch attraktiver geworden. Seit diesem Semester bietet die in Kassel beheimatete Bildungseinrichtung auch den Titel „Meistergestalter“ an. Der Meistergestalter ist eine doppelte Qualifikation, zum einen zum Gestalter und zum anderen zum Meister. Dass heißt, bereits während des vier-semestrigen Studiums an der Werkakademie können die Studierenden weite Teile der Meisterqualifikation erwerben.

Insgesamt können angehenden Gestalter drei weitere Qualifikationen erwerben, die auf die Meisterprüfung angerechnet werden können: den Fachkaufmann für Handwerkswirtschaft als Teil III der Meisterprüfung, die Fortbildung nach der Ausbildereignungsverordnung als Teil IV sowie den praktischen Teil der Meisterprüfung. Da jetzt nur noch die Fachtheorie fehlt, ist der Weg zum Meistergestalter nicht mehr weit.

Weitere Informationen unter www.werkakademie.de.

Ansprechpartnerin:
Barbara Eiffert
Telefon 0561 9596-333
mailto:barbara.eiffert@hwk-kasse.de 

Seite aktualisiert am 02. April 2012online seit 02. April 2012

Seite empfehlen

Um diese Seite jemandem weiter zu empfehlen, füllen Sie bitte dieses Formular aus:

 
 

* Pflichtfeld