Ehrung Prüfung Berufliche Bildung
Handwerkskammer Wiesbaden

07.03.2019: Geschätztes Ehrenamt gewürdigt

Auszeichnung langjähriger Mitglieder von Prüfungsausschüssen und des Berufsbildungsausschusses

Anlässlich Ihrer aktiven Mitarbeit in einem Prüfungs- oder Berufsbildungsausschuss wurden engagierte Ehrenamtsträger von Kammerpräsident Klaus Repp und dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Dr. Martin Pott mit der Ehrenurkunde der Handwerkskammer Wiesbaden für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet. Nach der Ehrenordnung erhält die Ehrenurkunde der Kammer, wer mehr als zehn Jahre in den Ausschüssen rund um die berufliche Bildung tätig war. Damit soll das ehrenamtliche Wirken für Qualifizierung und Qualität im Handwerk gewürdigt werden. 

Seit mehr als zehn Jahren setzen sich aktiv im Prüfungsausschuss ein: Frank Ballowitz, Meister im Glasbläser und Glasapparatebauer-Handwerk aus Hadamar, wirkt seit 2008 als Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss für das Glasbläser und Glasapparatebauer-Handwerk mit, Michael Klaffki, Industriemeister aus Heidesheim, engagiert sich seit 2008 als Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss für Metallbauerhandwerk, Gerhard Klos aus Wiesbaden, Meister im Maurer und Betonbauer-Handwerk, ist seit 2008 Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss für das Maurer und Betonbauer-Handwerk, Martin Müller, Meister im Metallbauerhandwerk aus Wiesbaden, betätigt sich seit 2008 als Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss für das Metallbauerhandwerk. 

Für Ihr mehr als zwanzigjähriges Engagement in einem Prüfungsausschuss, wurden Elgert Heppding aus Nidderau-Ostheim und Winfried Wehnert aus Wiesbaden ausgezeichnet. Heppding ist Meister im Maler und Lackierer-Handwerk und war von 1988 bis 2018 Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss für das Maler und Lackierer-Handwerk. Als Meister im Installateur und Heizungsbauer-Handwerk agierte Wehnert von 1995 bis 2018 als Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss für das Installateur und Heizungsbauer-Handwerk. 

Oberstudiendirektor Klaus Spiekermann aus Mainz-Finthen erhielt die Ehrenurkunde für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit für sein aktives Mitwirken im Berufsbildungsausschuss. Er war Leiter der Friedrich-Ebert-Schule in Wiesbaden, von 2002-2018 ordentliches Mitglied im Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Wiesbaden sowie von 2003 bis 2018 im Koordinierungsausschuss der Berufsbildungs- und Technologiezentren. 

In Abwesenheit wurde Michael Wolff aus Fernwald, Meister im Elektrotechniker und seit 2008 Beisitzer im Meisterprüfungsausschuss für das Elektrotechnikerhandwerk, geehrt.