Modenschau 2019 Bauhaus Titelbild
Annika List

100 Jahre Bauhaus

Den Geist des Bauhauses auf die Mode übertragen: Modenschau der Handwerkskammer Wiesbaden orientierte sich am Prinzip der klaren Linie.

„Alles, was Sie auf dem Laufsteg sehen, ist das Ergebnis kreativer, hochwertiger Handarbeit“, mit diesen Worten begrüßte Kammerpräsident Stefan Füll die Zuschauer im Meistersaal der Handwerkskammer Wiesbaden. Das Motto der bereits zehnten Modenschau orientierte sich am diesjährigen 100. Jubiläum des Bauhauses, einer bedeutenden Schule für Gestaltung, die 1919 von Walter Gropius begründet wurde. Rund 230 Besucher ließen sich die Veranstaltung im Meistersaal der Handwerkskamer Wiesbaden nicht entgehen.

Bauhaus Modenschau 1
Annika List

Bauhaus Modenschau 2
Annika List

Der Bauhaus-Geist, wie geometrische Formen, klare Linien und farbige Flächen, fand sich in den unterschiedlichen Arbeiten der teilnehmenden Handwerker wieder. Präsentiert wurden neben ausgefallenen Kleidungsstücken auch hochwertige Schuhe, ausgefallene Brillen, kreativer Schmuck, individuelle Schals und Tücher, spannende Hüte, sowie ansprechende Haarfrisuren.

Bauhaus Modenschau 44
Annika List

Kreation von Christine Schukart von der Frankfurter Schule für Bekleidung (3. Lehrjahr)

Der kreative Nachwuchs zeigte ebenfalls sein Können. So wurde abschließend eine Arbeit des 23. Kreativ-Wettbewerbs der Maßschneider-Innung Rhein-Main gezeigt, dessen Thema im vollkommenen Kontrast zur schlichten und reduzierten Bauhaus-Philosophie stand: „Traumgestalten – Märchen und Fantasie der Mode“.



Folgende Betriebe waren an der diesjährigen Modenschau beteiligt:

Weitere Eindrücke von der Modenschau haben wir für Sie in einer Bildergalerie zusammengefasst.

Fröse_Britt_0751 Handwerkskammer Wiesbaden

Dipl.-Kfm. Britt Fröse M.A.

Kommunikation und Veranstaltungen

Bierstadter Straße 45
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 136-158
Telefax 0611 136-8158
britt.froese--at--hwk-wiesbaden.de