Handwerk live 2019 Wetzlar
Handwerkskammer Wiesbaden

"Handwerk live" - der Mitmachtag im Handwerk

Das Berufsbildungs- und Technologiezentrum Lahn-Dill "Arnold-Spruck-Haus" in Wetzlar öffnete für über 500 Schüler seine Werkstätten um Karriereperspektiven im Handwerk aufzuzeigen.

Das Handwerk ist lebendig, modern und vielseitig: davon konnten sich über 500 Schülerinnen und Schüler von zwölf Schulen aus Mittelhessen bei "Handwerk live" in Wetzlar selbst überzeugen. Anfang Mai öffnete das Berufsbildungs- und Technologienzentrum (BTZ) Lahn-Dill "Arnold-Spruck-Haus" in Wetzlar seine Werkstäten, um Jugendliche für eine Karriere mit Lehre zu begeistern. An insgesamt elf Stationen zeigten Lehrlinge aus unterschiedlichsten Berufen den interessierten Schülern, welche Fähigkeiten ins Handwerk mitgebracht werden sollten und boten die Möglichkeit, kleine Aufgaben aus dem jeweiligen Gewerk auszuprobieren. Kammerpräsident Klaus Repp eröffnete die Veranstaltung: "Wir haben über 130 Ausbildungsberufe im Handwerk zu bieten, in denen jede und jeder von Euch das Richtige für sich finden kann".

Karriere mir Lehre: Das Handwerk bietet Zukunftsperspektiven

Der Mitmachtag kam bei den Schülern sehr gut an. "Wenn man noch nicht genau weiß, was man nach der Schule machen könnte, bekommt man hier viele neue Ideen und Anregungen", erklärte die 14-jährige Alina von der Gesamtschule Schwingbach aus Rechtenbach. Doch auch wer bereits einen Traumberuf im Kopf hat, ist bei "Handwerk live" an der richtigen Adresse. So geht es auch dem 14-jährigen Finn, ebenfalls Schüler der achten Klasse  der Gesamtschule Schwingbach: "Mir ist es wichtig, unvoreingenommen zu sein und jedem Beruf eine potenzielle Chance zu geben. Ich könnte mir jedoch gut vorstellen, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik zu werden“. Kammerhauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk betonte: "Eine Lehre darf nicht als Sackgasse gesehen werden. Um junge Menschen für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern, muss vor allem in der Gesellschaft ein Umdenken stattfinden. Denn das Handwerk bietet zahlreiche Karrierechancen mit Zukunftsperspektiven".

In einer kurzweiligen Podiumsdiskussion standen Kreishandwerksmeister Ralf Jeschke, Stadtrat Jörg Kratkey, Landrat Wolfgang Schuster, Vorsitzende der Geschäftsführung der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar Angelika Berbuir Rede und Antwort zu Fragen der beruflichen Bildung.

"Handwerk live" in Wetzlar ist eine Initiative der Handwerkskammer Wiesbaden, der Kreishandwerkschaft Lahn-Dill, den Innungen der Gewerke Sanitär-Heizung-Klima, Kraftfahrzeugtechnik, Metall und Schweißtechnik, Dachdecker, Elektro, Friseure, Fleischer und Bäcker sowie der Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar und den beruflichen Schulen.

Handwerk live 2019 Wetzlar Publikum
Handwerkskammer Wiesbaden

Kammerpräsident Klaus Repp begrüßte über 500 Schüler aus Mittelhessen zum Mitmachtag „Handwerk live“ in Wetzlar.

Handwerk live  2019
Handwerkskammer Wiesbaden

Ein Blick hinter die Kulissen: Wie es in einer Werkstatt aussieht und mit welchem Werkzeug gearbeitet wird konnten die Jugendlichen bei "Handwerk live" aus nächster Nähe erkunden.

Schneider_Gregor_0362
Moltkering 17
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 77895-582
Telefax 0611 136-8582
gregor.schneider--at--hwk-wiesbaden.de