Aufträge
©DOC RABE Media - stock.adobe.com
Aufträge

Handwerk mit vollen Auftragsbüchern

Konjunkturumfrage für das 3. Quartal

Das Handwerk im Kammerbezirk Wiesbaden vermeldet auch in den Sommermonaten eine gute konjunkturelle Lage. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbericht des dritten Quartals der Handwerkskammer Wiesbaden hervor. Dafür wurden gut 1.000 Betriebe in Ober-, West- und Mittelhessen nach ihrer geschäftlichen Lage in den Monaten Juli bis September befragt.
88,3 Prozent (Vorjahr: 87,5 Prozent) der befragten Handwerksbetriebe bezeichnen ihre wirtschaftliche Lage als "gut" oder "zufriedenstellend". Auch für das letzte Quartal bleiben die Betriebe optimistisch: 91,5 Prozent rechnen mit einer guten oder zufriedenstellenden Geschäftslage.

Die Betriebe sind sehr gut ausgelastet.  "Die sehr gute Binnenkonjunktur schlägt sich in allen Handwerksbranchen nieder", sagt Hauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk. Das Wachstum werde vor allem durch die anhaltend starke Binnennachfrage getragen.   

Gestützt wird die gute konjunkturelle Stimmung auch in diesem Jahr vor allem von den Bau- und Ausbauhandwerken. Auffällig ist die positive Konjunktursituation in den Kfz-Handwerken, in denen 87 Prozent (Vorjahr: 74,2 Prozent) ihre Geschäftslage als "gut" oder "befriedigend" bewerten.
Die gute konjunkturelle Lage macht sich auch in den Beschäftigungszahlen bemerkbar. "Der Fachkräftebedarf dürfte auch weiterhin hoch bleiben", sagt Mundschenk.
Es zeichnet sich ein weiteres gutes Jahr für das Handwerk im Wiesbadener Kammerbezirk ab, denn die große Mehrheit der Handwerksbetriebe blickt auf die kommenden Monate bis zum Jahresende sehr optimistisch.
Insbesondere die Betriebe im Lebensmittelhandwerk gehen für die letzten drei Monate von einem einträglichen Weihnachtsgeschäft aus.