Titelbild_Verschoben_Internet
Arbeitsgemeinschaft der hessischen Handwerkskammern

Hessischer Gestaltungspreis wird verschoben

Aufgrund der aktuellen Situation ist eine angemessenen Durchführung des Wettbewerbs mit angeschlossener Ausstellungen nicht möglich.

Der von der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern ausgeschriebene 17. Hessische Gestaltungspreis wird aufgrund der Coronakrise auf das Jahr 2021 verschoben.

Bewerber oder Bewerberinnen, die bereits Objekte eingereicht haben, werden entsprechend benachrichtigt. Der Start zur Bewerbungsphase für das kommende Jahr wird noch bekanntgegeben.



Der Hessische Gestaltungspreis prämiert Arbeiten von hessischen Handwerkerinnen und Handwerkern, die sich durch ihre besondere Gestaltungskompetenz hervorheben. Gefragt sind innovative Objekte, die zukunftsweisende Ideen umsetzen sowie material- und funktionsgerecht gefertigt sind. "Der Wettbewerb soll die Bedeutung des gestaltenden Handwerks als wichtigen Teil des kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens in Hessen würdigen", so Bernhard Mundschenk, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern. Der Hessische Gestaltungspreis wird alle zwei Jahre von der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern ausgeschrieben und vom Hessischen Wirtschaftsministerium finanziell unterstützt.

Teilnahmeberechtigt sind Handwerkerinnen und Handwerker, die einen Gesellenbrief in einem Handwerk erworben haben und selbstständig einen bei den hessischen Handwerkskammern eingetragenen Betrieb führen oder angestellt sind. Zugelassen sind zudem Handwerkerinnen und Handwerker, die selbstständig in Hessen sind, eine Qualifikation erworben haben, die die Eintragung in die Handwerksrolle ermöglicht oder Mitglied des Bundesverband Kunsthandwerk sind.

Dotiert ist der 17. Hessische Gestaltungspreis mit insgesamt 10.000 Euro. Er wird in den vier Kategorien "Möbel und Skulpturen", "Wohnen und Leben", "Mode und Accessoires" sowie "Schmuck und Gerät" (je 2.000 Euro) vergeben. Zur Nachwuchsförderung werden zudem ein Gesellenpreis und ein Nachwuchspreis in Höhe von je 1.000 Euro vergeben. Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury nach den Kriterien Gestaltung, material- und funktionsgerechte Ausführung und zukunftsweisende Idee bewertet.



Durchführende Kammer 2021

Handwerkskammer Kassel

Ausschreibung und Bewerbungsinformationen finden Sie ebenfalls auf der Seite: www.gestaltungspreis-hessen.de.

Fröse_Britt_0751 Handwerkskammer Wiesbaden

Dipl.-Kfm. Britt Fröse M.A.

Kommunikation und Veranstaltungen

Bierstadter Straße 45
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 136-158
Telefax 0611 136-8158
britt.froese--at--hwk-wiesbaden.de