HWK Wiesbaden

In sechs Monaten zum Maler- und Lackierermeister

Von historischer Handwerkskunst bis zum Arbeiten mit 3-D-Drucker

Über 200 junge Gesellinnen und Gesellen haben sich bereits im Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) "Karl-Schöppler-Haus" der Handwerkskammer Wiesbaden in den letzten 10 Jahren zur Meisterschaft im Maler- und Lackierer-Handwerk vorbereitet.

Als Meister im Maler- und Lackierer-Handwerk haben Sie sich ganzheitliche Qualifikationen erworben. Dazu gehört die fachtheoretische Befähigung einen Betrieb selbstständig zu führen und auch die Kompetenz Lehrlinge auszubilden. Notwendige Qualifikationen, den Fach- und Führungskräftenachwuchs für unsere Maler- und Lackierer-Betriebe zu sichern.
In den BTZ-Werkstätten stehen den Meisterschülern für ihre Lackierarbeiten hochmoderne Lackierkabinen und Schleifexzentertechnik zur Verfügung. Damit können Sie als Gesellen und Meisterschüler von historischer Handwerkskunst bis hin zu zukunftsorientiertem Arbeiten mit Digital- und 3D-Druckern alles erlernen.

Der nächste Vollzeitkurs dauert etwa ein halbes Jahr und startet am 14. August 2017

Durch das Meister-BAföG ist Weiterbildung bezahlbar. 40 Prozent der Lehrgangs- und Prüfungskosten und zusätzlich 40 Prozent des Restdarlehens nach Bestehen aller vier Teile lassen sich einsparen.

Claudia Lange

Bildungsberaterin

Moltkering 17
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 77895-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

Moltkering 17
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 77895-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de