Kfz-werkstatt, ÜLU-Lehrgang, auszubildende, praktische und theoretische schulung, corona, mundschutz, mund-nasen-masken, Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, Ausbildung, Abstand, kfz, werkstatt, üben, übung, Tische, autos, Ausbilder, Training
Handwerkskammer Wiesbaden

Neustart mit Disziplin und Abstand

Die Berufsbildungs- und Technologiezentren öffnen wieder schrittweise.

Am 16. März wurden die drei Berufsbildungs- und Technologiezentren (BTZ) der Handwerkskammer Wiesbaden aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Seit dem 4. Mai öffnen das "Arnold-Spruck-Haus" in Wetzlar sowie die beiden Wiesbadener BTZ, das "Robert-Werner-Haus" und das "Karl-Schöppler-Haus", schrittweise wieder. Rund 8.000 Lehrlinge absolvieren hier jährlich ihre überbetriebliche Lehrlingsunterweisung und etwa 2.000 Meisterschüler werden auf ihre Prüfung vorbereitet.

Für BTZ-Leiter Christoph C. Gluche und seine 60 Mitarbeiter und insgesamt rund 200 externe Dozenten bedeutet der Neustart an den drei Standorten eine logistische Herausforderung: Nicht nur die Stunden- und Einsatzpläne müssen komplett überarbeitet, auch die umfangreichen Hygienemaßnahmen mussten angepasst werden.

Schulung, Ausbildung, Weiterbildung, Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, Corona, Abstand, Mundschutz, Mund-Nasen-Maske, PC, EDV Raum, Bildschirme, Dozentin, Schüler, Auszubildende
Handwerkskammer Wiesbaden

Vorbildliche Hygienesituation

Jede Werkstatt und jeder Unterrichtsraum verfügt über ein Waschbecken, Seife, Desinfektionsmittel und Einweghandtücher. Um den erforderlichen Abstand einzuhalten sind in jeder Werkstatt maximal acht Personen zugelassen. Versetzte Pausen, Merkblätter für jeden Teilnehmer, unterschiedliche Ein- und Ausgänge und "Maskenzwang" sind weitere Maßnahmen, die viel Aufwand bedeuten, aber von Lehrlingen, Meisterschülern und Ausbildern sehr diszipliniert eingehalten werden, wie Gluche bestätigt.

Die Zeit während des Lockdowns haben die Ausbilder genutzt, um das Lernmaterial zu überarbeiten und anzupassen sowie Werkstätten zu modernisieren und aufzuräumen. Gut zu tun hatten und haben auch die Weiterbildungsberater der BTZ. Viele Meisterschüler, die BAfög erhalten, waren beispielsweise unsicher, ob diese Unterstützung weiterläuft. Und so mancher Meisterschüler, der seinen Job gekündigt hatte, um einen Vollzeit-Meisterkurs zu absolvieren, stand nun vor verschlossenen BTZ-Türen.

Ob der Neustart gelingt, hängt auch von einigen Faktoren ab, die Gluche und sein Team nicht beeinflussen können. "Wir haben alles getan und sind bereit. Planen können wir aktuell aber nur von Woche zu Woche."

Ausbildung, Sanitär, Heizung, Klima, SHK, Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung, ÜLU, Lehrwerkstatt, Werkstatt, Platz, Abstand, Corona, Mundschutz, Mund-Nasen-Maske, Auszubildende
Handwerkskammer Wiesbaden