Construction worker standing on building site Schlagwort(e): portrait, business, construction, man, btp, manager, architect, engineer, engineering, building site, artisan, site, entrepreneur, site-manager, supervisor, labor, worker, security helmet, bricklayer, smiling, outdoors, adult, crane, concrete, cinderblocks, builder, looking at camera, portrait, business, construction, man, btp, manager, architect, engineer, engineering, building site, artisan, site, entrepreneur, site-manager, supervisor, labor, worker, security helmet, bricklayer, smiling, outdoors, adult, crane, concrete, cinderblocks, builder, looking at camera
goodluz

Regionales Handwerk anhaltend erfolgreich

Konjunkturumfrage deutet auf weiteres gutes Jahr hin

"Die Handwerksbetriebe im Kammerbezirk Wiesbaden haben alle Hände voll zu tun, und das zeigt sich in einer sehr guten Stimmung der befragten Unternehmer", kommentiert Kammerpräsident Klaus Repp erfreut die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage nach dem ersten Quartal 2018, die das erfolgreiche Vergleichsquartal des Vorjahres noch übertreffen. Abgesehen von saisonbedingten Rückgängen bei Auftragseingängen und Umsätzen profitieren alle Handwerksbranchen von der anhaltend guten Binnenkonjunktur, allen voran die Bau- und Ausbauhandwerke. Für die nächsten drei Monate gehen rund 94 Prozent aller Betriebe davon aus, dass sich ihre wirtschaftliche Situation sogar noch weiter verbessern oder mindestens gleich bleiben wird.

Außergewöhnlich gute Geschäftslageentwicklung

Der Geschäftsklimaindex, das Mittel aus gegenwärtiger und erwarteter Geschäftslage, erreichte Ende März 131,8 Punkte. Die Geschäftslageentwicklung ist damit weiterhin aufwärts gerichtet. 88,2 Prozent der Betriebe berichten von einer guten oder befriedigenden Geschäftslage.

"Das Wetter hat sich glücklicherweise nur im März als hinderlich erwiesen und lediglich zu einer kurzen Verlangsamung der Arbeiten in den Bauhauptgewerken geführt", erklärt Hauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk. Lediglich das Kraftfahrzeughandwerk vermeldet mit einer Zufriedenheitsquote von 77,8 Prozent (-9,2 Prozentpunkte) einen unterdurchschnittlich erfolgreichen Jahresstart. "Wir gehen davon aus, dass sich die anhaltende Diesel-Debatte ernüchternd auf die Betriebe auswirkt und somit einem besseren Ergebnis im Weg steht", so Mundschenk.

Viele Betriebe arbeiten an der Kapazitätsgrenze

Wie anhaltend robust und erfolgreich die wirtschaftliche Situation des heimischen Handwerks ist, spiegelt auch die weiterhin hohe Kapazitätsauslastung von 79,9 Prozent der betrieblichen Ressourcen wider. Im Bauhandwerk teilen 21 Prozent der Betriebe mit, voll ausgelastet zu sein. Die vorhandenen Bestellungen lasten die Betriebe im Durchschnitt für acht Wochen im Voraus aus.

Weiteres gutes Jahr erwartet

In der Gesamtschau gehen 94,3 Prozent der Betriebe davon aus, dass sich ihre wirtschaftliche Situation im zweiten Quartal verbessern oder mindestens gleich bleiben wird. 

Kornau_Dirk_1_1116

Dirk Kornau M.A.

Abteilungsleiter Kommunikation und Veranstaltungen

Bierstadter Straße 45
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 136-154
Telefax 0611 136-8154
dirk.kornau--at--hwk-wiesbaden.de