Circular Saw, Electric Saw, Material, action, activity, board, build, cabinetmaker, closeup, craft, craftsman, creativity, cutting, dust, equipment, hand, handle, industry, instrument, joiner, lumber, man, manifacturing, manual worker, metal, occupation, one person, operator, pencil, profession, saw dust, sharp, shavings, skill, table, timber, tools, uniform, wood, woodworking, workbench, worker, working, workshop, young
stefano di nenno - Fotolia

Technischer Arbeitsschutz

Absicherung von Absturzgefährdungen

Abstürze auf Arbeitsstätten sind nicht nur im Bauhandwerk nach wie vor eine der häufigsten Unfallursachen. Um Abstürze zu verhindern,  gibt es als staatliche Vorschrift die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) und die Unfallverhütungsvorschriften (UVV) der Unfallversicherungsträger/Berufsgenossenschaften.

Die ArbStättV beschreibt aber nur allgemein die Schutzmaßnahmen zur Verhinderung von Gefährdungen durch Absturz. Konkreter werden die durch den Ausschuss für Arbeitsstätten neu erstellten Arbeitsstättenregeln für die einzelnen Gefährdungskategorien wie zum Beispiel dem Arbeitsraum, der Beleuchtung, oder hier zutreffend, die neue Arbeitsstättenregel ASR 2.1 (Schutz vor Absturz und herabfallenden Gegenständen, Betreten von Gefahrenbereichen). Durch diese Ergänzung sind unterschiedliche Auffassungen zwischen der für alle Arbeitsstätten geltende ASR 2.1 und der weiterhin auf Baustellen geltenden UVV Bauarbeiten (BGV C22 §12) entstanden.

Bis zur ausstehenden Klärung durch den ASTA, ob die Anforderungen der BGV C22 oder der ASR 2.1 im Einzelfall geeignet sind, entscheidet der Arbeitgeber auf der Grundlage der Gefährdungsbeurteilung in Eigenverantwortung. Verfügt der Arbeitgeber nicht selbst über die dazu erforderliche Fachkenntnis über geeignete Schutzmaßnahmen, hat er sich fachkundig beraten zu lassen. Dafür steht die Beratungsstelle für Arbeitssicherheit und Gesundheitsförderung und die Technischen Berater der Handwerkskammern den Unternehmen zu Verfügung.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

 Internetseite der Beratungsstelle für Arbeitssicherheit und Gesundheitsförderung

 Technische Regeln für Arbeitsstätten

 Internetseite der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin

Sonnenenergie nutzen - Umweltallianz

Sonnenenergie nutzen

Aber bitte nicht auf Asbest!

Unter diesem Slogan "Sonnenenergie nutzen" machen die Partner der Umweltallianz Hessen in einem neu aufgelegten Flyer auf ein Überdeckungsverbot von Asbestdächern aufmerksam. Dachflächen für die Energieunterstützung durch additive Energiequellen zu nutzen, ist das Ziel vieler privater Bauherren und Gewerbetriebender. Doch ein besonderer Blick gilt dem vorhandenen Dach! Dort, wo bis Dezember 2010 noch mit Ausnahmegenehmigungen Solaranlagen auf Asbestdächern montiert werden konnten, ist dies jetzt durch die aktuell gültige Gefahrstoffverordnung ausnahmslos verboten. 

In einem neu aufgelegten Flyer werden dem Bauherren und interessierten Solarenergienutzern neben Erklärungen zum Überdeckungsverbot auch Tipps für die Planung angeboten. Hier werden zum Beispiel Hinweise zu Fördermitteln, Anforderungen für Wartung und Pflege sowie Brandschutzfragen angesprochen. Hier ist der Flyer zu beziehen Sozialministerium .


Dunstabzugsanlage
HWK Wiesbaden

Heiß und fettig

Jährlicher Check für gewerbliche Dunstabzugsanlagen

Bei jedem Kochen bekommt eine Dunstabzugshaube ihr Fett ab. Damit es nicht brennt, müssen beispielsweise Gastronomen und andere gewerbliche Eigentümer von Dunstabzugsanlagen ihre Anlagen einmal jährlich durch einen Schornsteinfegermeister, der in die Handwerksrolle eingetragen sein muss, überprüfen lassen. Das ist in der hessischen Dunstabzugsanlagenverordnung (DAAV)  vom 11. Mai 2015 regelt.
Geeignete Betriebe im Handwerkskammerbezirk Wiesbaden finden Sie in der Handwerkersuche .

Der Betreiber hat - analog zu den Schornsteinfegerarbeiten - die Arbeiten selbstständig zu veranlassen. Die Preise können frei vereinbart werden. Die Überprüfung muss mit der dafür vorgesehenen Bescheinigung  bestätigt werden. Diese muss der Betreiber an den zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger übersenden. Die Kontaktdaten des zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers lassen sich über www.schornsteinfeger-liv-hessen.de (rechtes Feld auf der Startseite) leicht finden.

Dunstabzugsanlagen im Sinne der DAAV sind Anlagen einschließlich Abluftleitungen, mit denen Dünste beim Zubereiten von Lebensmitteln ins Freie abgeführt (Abluftbetrieb) oder in den Raum rückgeführt (Umluftbetrieb) werden. Ob in Zweifelsfällen die Dunstabzugsanlage der DAVV unterliegt, sagt der "Feuerstättenbescheid" aus bzw. lässt sich beim Bezirksschornsteinfeger erfragen.



Simon_Hans-Peter_0452

Dipl.-Biol. Hans-Peter Simon

Stv. Abteilungsleiter Technologie-, Umwelt und Digitalisierungsberatung

Bierstadter Straße 45
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 136-164
Telefax 0611 136-8164
hans-peter.simon--at--hwk-wiesbaden.de

Gefördert durch:

Hessisches Ministerium und Europäische Union - Fonds für regionale Entwicklung

Dunschen_Günter_0443

Dipl.-Ing. (FH) Günter Dunschen

Abteilungsleiter Technologie-, Umwelt- und Digitalisierungsberatung

Bierstadter Straße 45
65189 Wiesbaden
Telefon 0611 136-159
Telefax 0611 136-8159
guenter.dunschen--at--hwk-wiesbaden.de

Gefördert durch:

Hessisches Ministerium und Europäische Union - Fonds für regionale Entwicklung