Vernissage Skulpturen aus Stein Titelbild
Handwerkskammer Wiesbaden

Wenn handwerkliches Können auf gestalterische Kreativität trifft

Vernissage "Skulpturen aus Stein"

"Wir möchten diese Ausstellung zum Anlass nehmen, einem unterschätzen Handwerk eine Bühne zu verschaffen. Eine Plattform für eine vielfältige Tätigkeit, die zwischen Handwerk und Handwerkskunst liegt", so eröffnete Ehrenpräsident Klaus Repp die Vernissage "Skulpturen aus Stein" auf dem Außengelände der Handwerkskammer Wiesbaden. Meisterschüler und regionale Betriebe des Steinmetz-Handwerks präsentierten eine Vielzahl an Skulpturen, mit denen sie vor allem handwerkliche Präzision und Kreativität bewiesen. Die Besucher bestaunten unter anderem Sonnenuhren, einen Stuhl, eine Brunnensteele, einen Wappenstein, eine Gartenbank und weitere ansprechende Objekte aus Naturstein.

"Viele Menschen bringen den Beruf des Steinmetzes ausschließlich mit der Herstellung und Gestaltung von Grabsteinen und Urnenplatten in Zusammenhang. Doch das ist nur ein Teilbereich. Es scheint immer aufwendiger, jungen Menschen die Faszination des Berufs des Steinbildhauers nahe zu bringen. Eine der größten Hürden ist sicher das gerade genannte Vorurteil gegenüber dem traditionsreichen Handwerk. Diese Ausstellung dient daher auch zum Abbau von Vorurteilen. Denn mit Fingerspitzengefühl, Kunstverständnis, Technikaffinität und der Liebe zu einem Naturprodukt werden Objekte geschaffen, die zum Betrachten und Philosophieren einladen", betonte Repp.

Kammerhauptgeschäftsführer Bernhard Mundschenk interviewte im Anschluss den Obermeister der Steinmetz- und Steinbildhauer-Innung Wiesbaden Rheingau-Taunus, Holger Balz, sowie den Landesinnungsmeister, Karl Heinz Damm. Die rund 100 Besucher erfuhren durch diese Gesprächsrunde, welchen Herausforderungen das Handwerk der Steinmetze gegenüber stehe, welche technischen Hilfsmittel bevorzugt verwendet werden und welche Eigenschaften den Beruf des Steinmetzes zu einem Traumberuf machen.

 

Skulpturen aus Stein 5
Handwerkskammer Wiesbaden

Bei der Ausstellungseröffnung "Skulpturen aus Stein" konnten nicht nur kreative Objekte aus Naturstein betrachtet werden: Ein Lehrling des Betriebes "Naturstein Balz" brachte interessierten Besuchern das Steinmetz-Handwerk näher.



Während der Ausstellung, die auf dem Außengelände der Handwerkskammer tagsüber frei zugänglich war, haben auch einige Schulklassen die Objekte genauer unter die Lupe genommen. Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse der Helene-Lange-Schule in Wiesbaden skizzierten die Objekte in ihrem Kunstunterricht.

Skulpturen aus Stein 2
Handwerkskammer Wiesbaden

Skulpturen aus Stein 1
Handwerkskammer Wiesbaden

Skulpturen aus Stein 3
Handwerkskammer Wiesbaden

Skulpturen aus Stein 4
Handwerkskammer Wiesbaden

Skulpturen aus Stein 6
Handwerkskammer Wiesbaden

Skulpturen aus Stein 7
Handwerkskammer Wiesbaden

Skulpturen aus Stein 8
Handwerkskammer Wiesbaden