PC Schulungsraum ÜLU BTZ Ausbildung 1
Heiko Kubenka

Bildung Kompakt

Aktuelle Fort- & Weiterbildungsangebote

Stillstand ist Rückschritt. Starten Sie durch!

In unseren Berufsbildungs- und Technologiezentren finden Sie passende Fort- und Weiterbildungen, die Sie auf der Überholspur bleiben lassen!

Wir freuen uns, Ihnen jeden Monat einen kleinen Auszug aus unserem aktuellen Kursangebot vorstellen zu dürfen, damit Sie immer "up to date" sind!

Unsere kompletten Fort- und Weiterbildungsangebote finden Sie unter   www.weiterbildung-hwk.de

Weiterbildung ist bezahlbar!

Sparen Sie bei Lehrgängen 40 Prozent der Lehrgangsgebühren durch das sogenannte „Meister-BAföG“ und zusätzlich 40 Prozent des Restdarlehens nach Bestehen der Fortbildung.

Unsere Bildungsberater/innen stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung und informieren Sie, ob Ihre Fortbildung gefördert werden kann.



Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)

Die Fortbildung "Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)" richtet sich nicht nur an Meister/innen und Nachwuchsführungskräfte aus dem Handwerk, sondern bietet auch für Interessierte aus Einzelhandel, Industrie und Verwaltung den richtigen Schritt, beruflich voranzukommen.

Alle Themen, die für neue betriebliche Aufgaben, auch in der Unternehmensführung, entscheidend sind, werden im Lehrgang den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgreich vermittelt. Strategische Planung, Controlling, geprüfte Finanzierungs- und Investitionsentscheidungen, fundierte Kosten- und Leistungsrechnung, Einsatz geeigneter Marketinginstrumente, Optimierung von Geschäftsprozessen, Berücksichtigung europäischen und internationalen Rechts, zeitgemäße Personalführung - das sind Felder, auf denen neue Kompetenzen vermittelt werden.

Dafür sorgen erfahrene und hochqualifizierte Lehrkräfte, die praxisorientiert auf die bundesweit anerkannte Prüfung vorbereiten.

Mit dem Abschluss "Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)" erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein vertieftes betriebswirtschaftliches Verständnis. Sie sind künftig in der Lage, passgenaue und zukunftsorientierte Unternehmensstrategien zu entwickeln und Geschäftsprozesse ihres Unternehmens nachhaltig zu verbessern. Die kaufmännische Fortbildung schärft das Profil als Führungspersönlichkeit.


Weitere Informationen zu unserem Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier

 Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO) - Sprinter-Wochenendlehrgang

Zur Anmeldung

Ansprechpartnerinnen zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 77895-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 77895-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

Ansprechpartner zur Prüfung

Holger Gocke M.A.
Abteilungsleiter Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-113
Telefax 0611 136-8113
holger.gocke--at--hwk-wiesbaden.de

Alexandra Hück
Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-134
Telefax 0611 136-8134
alexandra.hueck--at--hwk-wiesbaden.de

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wetzlar

Marco Böhm
Bildungsberater

Telefon 06441 9455-54
Telefax 0611 136-8454
marco.boehm--at--hwk-wiesbaden.de
  

Dipl.-Betriebsw. (FH) Agnes Maser
Bildungsberaterin

Telefon 06441 9455-32
Telefax 0611 136-8432
agnes.maser--at--hwk-wiesbaden.de

Ansprechpartner zur Prüfung

Holger Gocke M.A.
Abteilungsleiter Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-113
Telefax 0611 136-8113
holger.gocke--at--hwk-wiesbaden.de

Alexandra Hück
Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-134
Telefax 0611 136-8134
alexandra.hueck--at--hwk-wiesbaden.de

 

Asbest-Seminar gem. TRGS 519, Anlage 4A

Lehrgang gem. TRGS 519, Anlage 4A, zum Erwerb der Sachkunde für Abbruch, Sanierung und Instandhaltungsarbeiten von Asbest-Zementprodukten mit anschließender Prüfung.

1. Tag

  • Eigenschaften und Gesundheitsgefahren
  • Verwendung von Asbest
  •  Gesetzliche Grundlagen und Vorschriften
  • Personelle Anforderungen
  • Vorbereitende Maßnahmen
  • Baustelleneinrichtung
  • Arbeitsgeräte

2. Tag

  • Abbrucharbeiten
  • Instandhaltungsarbeiten
  • Besondere Maßnahmen bei Asbestzement in Räumen
  • Abschließende Arbeiten
  • Tätigkeiten mit asbesthaltigen Abfällen

Schriftliche Prüfung
anschließend evtl. mündliche Prüfung

Zielgruppe:

Mitarbeiter des Bau- und Baunebengewerbes wie Dachdecker, Klempner, Zimmerer, Maler, Fliesenleger sowie Elektro- und SHK-Handwerk, Schlosser, Kfz-Handwerk, Metallbauer und weitere.

Abschluss:

Bescheinigung nach Nummer 2.7 und Anlage 4A der TRGS 519 für ASI-Arbeiten an Asbestzementprodukten - Sachkundenachweis für Arbeiten an Asbest-Zementprodukten.

Mit dem Besuch dieser Fortbildungsveranstaltung können Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) 14 Fortbildungspunkte gemäß der Fortbildungsordnung der AKH erwerben.

Weitere Informationen zum Lehrgang in Wetzlar erhalten Sie hier

 Asbest Seminar

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang

Marco Böhm
Bildungsberater

Telefon 06441 9455-54
Telefax 0611 136-8454
marco.boehm--at--hwk-wiesbaden.de

Dipl.-Betriebsw. (FH) Agnes Maser
Bildungsberaterin

Telefon 06441 9455-32
Telefax 0611 136-8432
agnes.maser--at--hwk-wiesbaden.de






Asbest-Fortbildung zur Aufrechterhaltung der Sachkunde gem. TRGS 519, Anlage 5

Mit der Überarbeitung der TRGS im Jahre 2014 wurde die unbefristete Gültigkeit des Sachkundenachweises aufgehoben. Keine Bescheinigung darf künftig älter als 6 Jahre sein. Fortan muss jeder Sachkundige alle 6 Jahre eine behördlich anerkannte Fortbildung besuchen.

Dieser Lehrgang richtet sich somit an TRGS Sachkundige, die Ihre Sachkunde in den Jahren 2012 ff. erworben haben – hierbei ist jedoch darauf zu achten, dass das Prüfungsdatum nicht länger als 6 Jahre vor dem zu besuchenden Auffrischungslehrgang liegt, da in diesem Fall die Sachkunde bereits erloschen ist und ein Volllehrgang mit Prüfung notwendig ist.

Fortbildung zur Aufrechterhaltung der Sachkunde gem. TRGS 519, Anlage 5, für Abbruch, Sanierung und Instandhaltungsarbeiten von Asbest- oder Asbestarbeiten bei schwachgebundenem Asbest.

  • Asbest - Verwendung und Eigenschaften
  • Aktuelles aus Vorschriften und Regelwerk
  • Hinweise zu Verwendungsbeschränkungen
  • Technische und organisatorische Maßnahmen
  • Persönliche Schutzausrüstung


Zielgruppe:

Mitarbeiter des Bau- und Baunebengewerbes wie Dachdecker, Klempner, Zimmerer, Maler, Fliesenleger sowie Elektro- und SHK-Handwerk, Schlosser, Kfz-Handwerk, Metallbauer mit gültigem "Asbest-Schein".

Abschluss:

Bescheinigung der Fortbildung zur Sachkunde entsprechend Anlage 5 der TRGS 519 (Ausgabe Januar 2014) - Aufrechterhaltung des Sachkundenachweises für ASI-Arbeiten an Asbest- oder Asbestarbeiten geringen Umfangs bei schwachgebundenem Asbest.




Weitere Informationen zum Lehrgang in Wetzlar finden Sie hier

 Asbest-Fortbildung

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang

Marco Böhm
Bildungsberater

Telefon 06441 9455-54
Telefax 0611 136-8454
marco.boehm--at--hwk-wiesbaden.de

Dipl.-Betriebsw. (FH) Agnes Maser
Bildungsberaterin

Telefon 06441 9455-32
Telefax 0611 136-8432
agnes.maser--at--hwk-wiesbaden.de




Gebäudeenergieberater/in (HWK)

Gebäudeenergieberater/innen übernehmen mit einem ganzheitlichen Verständnis für ein Gebäude die KfW-Baubegleitung bei Sanierung oder Renovierung.

Auf dem Stundenplan stehen
  • Modernisierungen planen
  • Bauwerke und Baukonstruktionen bewerten und auswählen
  • Bauphysikalische Anforderungen berücksichtigen
  • Technische Anlagen bewerten und auswählen
  •  Gesetzliche Regelungen zur Energieeinsparung und Energieeffizienz anwenden

Ziel der Weiterbildung ist die Qualifizierung im Bereich der energetischen Modernisierung bestehender Bauwerke und technischer Anlagen.



Unsere Ansprechpartner zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 77895-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 77895-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

Ansprechpartner zur Prüfung

Holger Gocke M.A.
Abteilungsleiter Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-113
Telefax 0611 136-8113
holger.gocke--at--hwk-wiesbaden.de

Alexandra Hück
Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-134
Telefax 0611 136-8134
alexandra.hueck--at--hwk-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu unserem Lehrgang in Wetzlar finden Sie hier

Gebäudeenergieberater/in (HWK) - Vollzeit

Zur Anmeldung

Unsere Ansprechpartner zum Lehrgang in Wetzlar

Marco Böhm
Bildungsberater

Telefon 06441 9455-54
Telefax 0611 136-8454
marco.boehm--at--hwk-wiesbaden.de

Dipl.-Betriebsw. (FH) Agnes Maser
Bildungsberaterin

Telefon 06441 9455-32
Telefax 0611 136-8432
agnes.maser--at--hwk-wiesbaden.de





Ansprechpartner zur Prüfung

Holger Gocke M.A.
Abteilungsleiter Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-113
Telefax 0611 136-8113
holger.gocke--at--hwk-wiesbaden.de

Alexandra Hück
Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-134
Telefax 0611 136-8134
alexandra.hueck--at--hwk-wiesbaden.de

Weiterbildung für Gebäudeenergieberater/in (HWK) - KfW- und BAFA-Förderungen für Wohn- und Nichtwohngebäude



Der Staat unterstützt die Energieberatung und das energieeffiziente Bauen und Sanieren mit Fördermitteln. Für Bauherren ist es bei diesen anspruchsvollen Vorhaben wichtig, einen fachlich versierten Experten zur Seite zu haben, der eine qualifizierte Beratungs-und Planungsleistung bietet und eine gute Bauausführung sicherstellt. Zur Qualitätssicherung wurde für die KfW-Förderprogramme zum energieeffizienten Bauen und Sanieren sowie die Vor-Ort-Beratung des BAFA eine zentrale Liste der Energieeffizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes eingeführt.



KfW Fördermassnahmen werden grundsätzlich nur noch gefördert, wenn der externe Sachverständige in der Expertenliste für Förderprogramme des Bundes unter
www.energie-effizienz-experten.de eingetragen ist.
Als Gebäudeenergieberater (HWK) benötigen Sie, gemäß den im Fortbildungskatalog der DENA genannten Themenbereichen, für die Erst- oder Wiedereintragung hierfür einen Fortbildungsnachweis über die Teilnahme an fachbezogenen Weiterbildungen.



KfW- und BAFA-Förderprogramme
Aufgrund der guten KfW- und BAFA-Fördermöglichkeiten für Neubau und Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden herrscht nach wie vor ein günstiges wirtschaftliches Umfeld für Gebäudeenergieberater. Allerdings ist der "Förderdschungel" nicht übersichtlicher geworden.
So fördert das BAFA außer der Energieberatung den Einsatz von regenerativen Energien (außer PV, die ist bei der KfW) und die Durchführung des hydraulischen Abgleichs.
Die KfW fördert Einzelmassnahmen bei der energetischen Sanierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden, außerdem das Erreichen von KfW-Energieeffizienzstandards und noch Aufschläge für Sonderprogramme (z.B. Heizungs- und Lüftungspaket). Ein wichtiger Baustein ist natürlich die 50%-Förderung der Baubegleitung.
Die Weiterbildungsmassnahme soll einen geordneten Überblick in die Vielzahl der Fördermöglichkeiten bringen und so ihre Kundenberatung nach den aktuell gültigen Randbedingungen ermöglich



Themeninhalte:
  • BAFA Förderungen für Gebäude
  • KfW-Förderungen für Wohngebäude
  • Sonderanforderungen bei KfW-Förderung
  • KfW-Förderungen für Nichtwohngebäude
  • Förderungen für Gebäudeenergieberater


Abschluss

Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der DENA



Zielgruppe:

Gebäudeenergieberater/innen (HWK)



Weitere Informationen zu unserem Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier

 KfW- und BAFA-Förderungen


 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 77895-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 77895-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de