PC Schulungsraum ÜLU BTZ Ausbildung 1
Heiko Kubenka

Bildung Kompakt

Aktuelle Fort- & Weiterbildungsangebote an unseren Berufsbildungs- und Technologiezentren in Wiesbaden und Wetzlar

Stillstand ist Rückschritt. Starten Sie durch!

In unseren Berufsbildungs- und Technologiezentren finden Sie passende Fort- und Weiterbildungen, die Sie auf der Überholspur bleiben lassen!

Wir freuen uns, Ihnen jeden Monat einen kleinen Auszug aus unserem aktuellen Kursangebot vorstellen zu dürfen, damit Sie immer "up to date" sind!

Weitere Fort- und Weiterbildungsangebote finden Sie in unserem Kursportal auf

  www.weiterbildung-hwk.de



Weiterbildung ist bezahlbar!

Sparen Sie bis zu 75% der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren durch "Aufstiegs-BAföG" (gemäß dem AFBG). Wir unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung.

Unsere Bildungsberater/innen stehen Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung und informieren Sie, ob Ihre Fortbildung gefördert werden kann.

 Weiterbildungsberatung





Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)

Die Fortbildung "Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)" richtet sich nicht nur an Meister/innen und Nachwuchsführungskräfte aus dem Handwerk, sondern bietet auch für Interessierte aus Einzelhandel, Industrie und Verwaltung den richtigen Schritt, beruflich voranzukommen.

Alle Themen, die für neue betriebliche Aufgaben, auch in der Unternehmensführung, entscheidend sind, werden im Lehrgang den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgreich vermittelt. Strategische Planung, Controlling, geprüfte Finanzierungs- und Investitionsentscheidungen, fundierte Kosten- und Leistungsrechnung, Einsatz geeigneter Marketinginstrumente, Optimierung von Geschäftsprozessen, Berücksichtigung europäischen und internationalen Rechts, zeitgemäße Personalführung - das sind Felder, auf denen neue Kompetenzen vermittelt werden.

Dafür sorgen erfahrene und hochqualifizierte Lehrkräfte, die praxisorientiert auf die bundesweit anerkannte Prüfung vorbereiten.

Mit dem Abschluss "Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO)" erwerben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein vertieftes betriebswirtschaftliches Verständnis. Sie sind künftig in der Lage, passgenaue und zukunftsorientierte Unternehmensstrategien zu entwickeln und Geschäftsprozesse ihres Unternehmens nachhaltig zu verbessern. Die kaufmännische Fortbildung schärft das Profil als Führungspersönlichkeit.


Weitere Informationen zu unserem Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier

 Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO) - Sprinter-Wochenendlehrgang

Zur Anmeldung

Ansprechpartnerinnen zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

Ansprechpartner zur Prüfung

Holger Gocke M.A.
Abteilungsleiter Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-113
Telefax 0611 136-8113
holger.gocke--at--hwk-wiesbaden.de

Alexandra Hück
Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-134
Telefax 0611 136-8134
alexandra.hueck--at--hwk-wiesbaden.de

Weitere Informationen zu unserem Lehrgang in Wetzlar erhalten Sie hier

Geprüfte/r Betriebswirt/in (HwO) - Vollzeitlehrgang

 Zur Anmeldung

    

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wetzlar

Marco Böhm
Bildungsberater

Telefon 06441 9455-54
Telefax 0611 136-8654
marco.boehm--at--hwk-wiesbaden.de
  

Dipl.-Betriebsw. (FH) Agnes Maser
Bildungsberaterin

Telefon 06441 9455-32
Telefax 0611 136-8632
agnes.maser--at--hwk-wiesbaden.de

Ansprechpartner zur Prüfung

Holger Gocke M.A.
Abteilungsleiter Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-113
Telefax 0611 136-8113
holger.gocke--at--hwk-wiesbaden.de

Alexandra Hück
Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-134
Telefax 0611 136-8134
alexandra.hueck--at--hwk-wiesbaden.de

Intensivkurs VOB/B - Abnahme und Gewährleistung nach BGB und VOB/B

Das Bauvertragsrecht gehört mittlerweile zu den komplexen rechtlichen Themen, die auch Handwerksbetriebe ohne rechtliches Grundwissen kaum mehr händeln können. Verschärfte Auflagen durch Gesetzgebung und Gerichte verlangen vom Handwerker zusätzliche Achtsamkeit, will er nicht in juristische Fallstricke "tappen". Insbesondere der richtige Umgang mit der Abnahme muss jedem Baubeteiligten unbedingt bekannt sein. Gerade bei diesem sensiblen Vertragsbestandteil können schnell Fehler passieren und Schadenersatzforderungen die Folge sein. Viele Unstimmigkeiten bei der Auftragsausführung lassen sich durch die richtige Anwendung der juristischen Grundlagen vermeiden.

Das Seminar bietet Ihnen deshalb das nötige Handwerkszeug für den sicheren Umgang mit Bauverträgen (auch nach VOB) in Ihrer täglichen Praxis und damit für eine erfolgreiche Baustellenabwicklung.



Zielgruppe:

Alle Personen, die verantwortlich mit der Ausführung von Bauarbeiten zu tun haben:
Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmer und deren Mitarbeiter, Handwerker".

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Mit dem Besuch dieser Fortbildungsveranstaltung können Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) acht Fortbildungspunkte gemäß der Fortbildungsordnung der AKH erwerben.



Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden finden Sie hier

  Intensivkurs VOB/B - Abnahme und Gewährleistung nach BGB und VOB/B

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de






Einführung in das Bauvertragsrecht nach VOB

Die VOB/B regelt die wichtigsten Rechtsbeziehungen zwischen den Bauvertragsparteien, wie die Vergütungsberechnung, Behinderungsfolgen, Abnahme und Gewährleistung.
Die Kenntnis der wesentlichen Bestimmungen der VOB/B und ihre praktische Bedeutung für die Tagesarbeit ist für jeden Baubeteiligten unabdingbar, um Rechtsnachteile (= wirtschaftliche Nachteile) zu vermeiden. In diesem Seminar wird praxisrelevant das rechtlich notwendige Grundwissen für die tägliche VOB-Baustellenpraxis, ohne rechtstheoretischen Ballast, vermittelt.



Zielgruppe:

Alle Personen, die verantwortlich mit der Ausführung von Bauarbeiten zu tun haben:
Handwerker, Bauunternehmer und deren Mitarbeiter, Bauingenieure, Architekten



Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Mit dem Besuch dieser Fortbildungsveranstaltung können Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) sechs Fortbildungspunkte gemäß der Fortbildungsordnung der AKH erwerben.



Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden finden Sie hier

 Einführung in das Bauvertragsrecht nach VOB

 Zur Anmeldung





Ansprechpartner zum Lehrgang

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de



Das gesetzliche Bauvertragsrecht nach BGB

Das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und die Änderungen der kaufrechtlichen Mängelhaftung sind am 1. Januar 2018 in Kraft getreten. Für die Handwerksbetriebe hat diese Reform des Bauvertragsrechts zu erheblichen Änderungen geführt, die im Rahmen des Seminars dargestellt werden sollen.

Die Kenntnis der neuen Bestimmungen und ihre praktische Bedeutung für die Tagesarbeit ist für jeden Baubeteiligten unabdingbar, um rechtliche und damit letztlich auch wirtschaftliche Nachteile zu vermeiden.



Zielgruppe:

Alle Personen, die verantwortlich mit der Ausführung von Bauarbeiten zu tun haben:
Handwerker, Bauunternehmer und deren Mitarbeiter, Bauingenieure, Architekten



Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Mit dem Besuch dieser Fortbildungsveranstaltung können Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen (AKH) sechs Fortbildungspunkte gemäß der Fortbildungsordnung der AKH erwerben.



Weitere Informationen zu dem Lehrgang in Wiesbaden finden Sie hier

 Das neue gesetzliche Bauvertragsrecht nach BGB

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang sind

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

DVS-Schweißlehrgänge - Förderung durch das Qualifizierungschancengesetz / Bildungsgutscheinempfänger

Nutzen Sie Ihre Chancen durch Qualifizierung.

Der Beruf des Schweißers ist derzeit am Arbeitsmarkt gesucht. Sprechen Sie mit Ihrem Fallmanager
oder sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Die Module MAG und WIG können auch einzeln gebucht werden.



Themeninhalte:
  • Zwei Wochen DVS-IIW/EWF M1 (MAG)
  • Drei Wochen DVS-IIW/EWF M2 (MAG)
  • Zwei Wochen DVS-IIW/EWF M3 (MAG)
  • Drei Wochen DVS-IIW/EWF M4 (MAG)

  • Zwei Wochen DVS-IIW/EWF T1 (WIG)
  • Zwei Wochen DVS-IIW/EWF T2 (WIG)
  • Zwei Wochen DVS-IIW/EWF T3 (WIG)
  • Zwei Wochen DVS-IIW/EWF T4 (WIG)
Abschluss

DVS-Schweißzertifikat nach DIN EN ISO 9606-1.

Zielgruppe:

Der Kurs richtet sich an Bildungsgutscheinempfänger von Jobcentren oder Agenturen für Arbeit und Betriebsinhabern mit geringqualifizierten Mitarbeitern.



Weitere Informationen zu unserem Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier

DVS-Schweißlehrgänge


 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de



Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO)

Die Handwerkskammer Wiesbaden bietet Ihnen ab sofort die Möglichkeit, Ihren Karriereweg mit einer neuen bundeseinheitlichen Aufstiegsfortbildung zu starten. Angestellte mit kaufmännischem Abschluss, die sich beruflich weiter entwickeln möchten, können sich mit der Qualifizierung zum "Geprüften kaufmännischen Fachwirt nach der Handwerksordnung" neue Aufgabengebiete erschließen.

Sie erhalten in dem Kurs das notwendige Know-how, um die Unternehmensführung effektiv zu unterstützen und Aufgaben wie Marketing, Personalwesen, Finanzierung und Controlling zu übernehmen.



Die Fortbildung zum/zur "Geprüften Kaufmännischen Fachwirt/in nach der Handwerksordnung" wird durch das AFBG (früher "Meister-BAföG") finanziell unterstützt. Sichern Sie sich bis zu 64 % der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren als Zuschuss. Informationen hierzu erhalten Sie bei unseren Bildungsberatern.



Abschluss:

Geprüfter kaufmännischer Fachwirt HWO
Geprüfte kaufmännische Fachwirtin HWO



Zielgruppe:

Absolventen einer kaufmännischen Ausbildung sowie Meister und Absolventen mit einem Abschluss als Geprüfter Fachmann für kaufmännische Betriebsführung HwO.

Die Fortbildung ist geeignet für Teilnehmer/innen aus Handwerk, Einzelhandel, Industrie und Verwaltung.



Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier

 Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO)

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

Weitere Informationen zum Lehrgang in Wetzlar erhalten Sie hier

 Geprüfte/r kaufmännische/r Fachwirt/in (HWO)

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wetzlar

Marco Böhm
Bildungsberater

Telefon 06441 9455-54
Telefax 0611 136-8654
marco.boehm--at--hwk-wiesbaden.de

Dipl.-Betriebsw. (FH) Agnes Maser
Bildungsberaterin

Telefon 06441 9455-32
Telefax 0611 136-8632
agnes.maser--at--hwk-wiesbaden.de



Gebäudeenergieberater/in (HWK)

Gebäudeenergieberater (HWK) übernehmen mit einem ganzheitlichen Verständnis für ein Gebäude die KfW-Baubegleitung bei der Sanierung oder einer Renovierung.



Abschluss:

Fortbildungsprüfungszeugnis und Urkunde der Handwerkskammer Wiesbaden.

Der erfolgreiche Abschluss berechtigt Sie zum Führen des Titels  Gebäudeenergieberater/-in (HWK) . Damit gehören Sie zu den gefragten Experten in Sachen Energie und Umwelt.

Mitglieder der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen können für die Teilnahme 280 Fortbildungspunkte erhalten.



Zielgruppe:

Meister/-innen, Ingenieure/-innen, Architekten/-innen, Techniker/-innen, Fach- und Führungskräfte im Bau- oder Ausbaugewerbe.



Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier

 Gebäudeenergieberater/in (HWK)


 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de

Ansprechpartner zur Prüfung

Holger Gocke M.A.
Abteilungsleiter Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-113
Telefax 0611 136-8113
holger.gocke--at--hwk-wiesbaden.de

Alexandra Hück
Meister- und Fortbildungsprüfungen

Telefon 0611 136-134
Telefax 0611 136-8134
alexandra.hueck--at--hwk-wiesbaden.de

Weitere Informationen zum Lehrgang in Wetzlar erhalten Sie hier

 Gebäudeenergieberater/in (HWK)


 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wetzlar

Marco Böhm
Bildungsberater

Telefon 06441 9455-54
Telefax 0611 136-8654
marco.boehm--at--hwk-wiesbaden.de

Dipl.-Betriebsw. (FH) Agnes Maser
Bildungsberaterin

Telefon 06441 9455-32
Telefax 0611 136-8632
agnes.maser--at--hwk-wiesbaden.de





Der hydraulische Abgleich an Heizungsanlagen mit softwaregestützter Berechnung

Der hydraulische Abgleich von Rohrleitungen in Gebäuden ist nicht nur eine Forderung verschiedener DINs, der VOB und der EnEV, sondern auch wesentlicher Bestandteil der Mindestanforderungen der KfW bei verschiedenen Fördermaßnahmen. 

Auf dem Stundenplan steht: 
  • Bauphysikalische Grundlagen
  • Regelungstechnik/Hydraulik
  • Anwendung von Berechnungssoftware
  • Beispielrechnungen

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der DENA

Zielgruppe:

Gebäudeenergieberater/innen (HWK), SHK-Meister

Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier 

 Der hydraulische Abgleich an Heizungsanlagen mit softwaregestützter Berechnung

 Zur Anmeldung 

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de



Weiterbildung für Gebäudeenergieberater - Lüftungskonzepte

Das Seminarangebot zur DIN 1946-6 beinhaltet die relevanten Grundlagen zur Erstellung von Lüftungskonzepten.

Auf dem Stundenplan steht: 
  • Grundlagen aus Bautechnik, Bauphysik und Lüftungstechnik
  •  Anlagentechnik Wohnungslüftung
  •  Inhalt der DIN 1946-6 und der DIN 4108-7
  •  Überprüfung der Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen
  •  Ermittlung des Mindestluftwechsels
  •  Erstellen von Lüftungskonzepten an mehreren Beispielen
  •  Berichterstellung mit Übergabeprotokoll

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der DENA

Zielgruppe:

Gebäudeenergieberater/innen (HWK)

Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier 

 Weiterbildung für Gebäudeenergieberater - Lüftungskonzepte

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de





Wärmebrückenberechnung für KfW-Förderungen

Um bei Neubau oder Sanierung in KfW-Effizienzklassenniveaus zu kommen, muss in den meisten Fällen eine Wärmebrückenberechnung durchgeführt werden. Diese sind Bestandteil dieser Weiterbildung.

Auf dem Stundenplan steht:
  • Klassifizierung von Wärmebrücken
  • Normative Grundlagen
  •  Gleichwertigkeitsnachweis
  •  Anwendung von Berechnungssoftware
  •  Beispielrechnungen

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der DENA

Zielgruppe: 

Gebäudeenergieberater/innen (HWK)

Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier 

 Wärmebrückenberechnung für KfW-Förderungen

 Zur Anmeldung 

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de



Das Gebäudeenergiegesetz (GEG)

Das Energieeinsparrecht für Gebäude wird strukturell neu konzipiert und vereinheitlicht, indem das Energieeinspargesetz (EnEG), die Energieeinsparverordnung (EnEV) und das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) in einen neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) zusammengeführt werden.

Auf dem Stundenplan steht:
  • Primärenergiefaktoren
  • Treibhausgasemissionen
  • Anrechenbarkeit erneuerbarer Energien
  • Anrechnung von Strom aus erneuerbaren Energien
  • Verbot von Öl- und Kohleheizungen ab 2026
  • Einführung von obligatorischen Energieberatungen
  • Energieausweise
  • Zulassung von Meistern und Technikern für Nichtwohngebäude
Abschluss: 

Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der DENA

Zielgruppe:

Gebäudeenergieberater/innen (HWK) / Meister im Installateur und Heizungsbauer-Handwerk

Weitere Informationen zum Lehrgang in Wiesbaden erhalten Sie hier 

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG)

 Zur Anmeldung

Ansprechpartner zum Lehrgang in Wiesbaden

Dipl.-Betriebsw. Annette Giersch-Kunz
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-559
Telefax 0611 136-8559
annette.giersch-kunz--at--hwk-wiesbaden.de

Claudia Lange
Bildungsberaterin

Telefon 0611 136-550
Telefax 0611 136-8550
claudia.lange--at--hwk-wiesbaden.de