Digitalisierung
vege - Fotolia

Die Digitalisierungsberatung

Was bedeutet eigentlich Digitalisierung?

Überall spricht man von Digitalisierung - aber was bedeutet das eigentlich?

Wer von Digitalisierung spricht, meint die Umwandlung von analogen Inhalten und Prozessen in eine digitale Form oder Arbeitsweise. Digitalisierung ist auch die Bereitschaft, sich den ständigen Veränderungen in der digitalen Welt anzupassen, sich neuer Werkzeuge zu bedienen und Seite an Seite mit der Technik sich stetig für Neues zu interessieren.

Digitalisierung in der Arbeitswelt bedeutet vor allem Vernetzung von Arbeitsprozessen. Somit stehen den Mitarbeitern wichtige Daten immer und überall zur Verfügung.

Beispiel: Während man früher mit dem großen Bauplan auf der Baustelle stand, hat man diesen heute digital auf dem Tablet gespeichert. Fehlende Materialien können direkt beim Kunden Vorort oder von der Baustelle beim Lieferanten bestellt werden.



"Der Mensch" in der Digitalisierung - Welche Rolle spielt er?

Der Faktor Mensch steht immer am Anfang einer Digitalisierung. Mit ihm steht und fällt der Erfolg im digitalen Wandel. Dieser rückt jedoch oftmals bei der Zukunftsbetrachtung ein stückweit in den Hintergrund. Schnell fällt der Fokus auf die Technik, die, ohne Frage, eine Vielzahl an Möglichkeiten bietet. Doch der Mensch, der wichtige Weichen für die Zukunft stellen soll, wird allzu oft vernachlässigt.

Betriebsinhaber sehen meist vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr und denken viel zu sehr "in Technik“. Da die Digitalisierung letztlich nichts anderes als Veränderung mit digitalen Hilfsmitteln ist, steht hier die Veränderung an sich im Mittelpunkt, die somit zwangsläufig einen großen Einfluss auf uns Menschen hat. Nun bedeutet Veränderung nicht immer auch eine Verbesserung. Daher ist es entscheidend, früh die richtigen Entscheidungen zu treffen und die Digitalisierung nicht als unüberlegten Hype zu sehen, sondern vielmehr als stetige Verbesserung, die in unseren Köpfen beginnen sollte.



Betriebsprozesse

Wohl kaum ein Handwerksbetrieb kommt heute ohne digitale Hilfsmittel aus, sei es nur der klassische PC oder das Smartphone, welche wir täglich nutzen.

Schauen wir uns einmal die Situation an, in der Sie sich gerade befinden. Sie sitzen im Büro, in der Bahn oder vielleicht sogar auf dem heimischen Sofa und lesen sich diesen Artikel durch. In diesem Moment nutzen sie ein Smartphone, Tablet, oder einen herkömmlichen Desktop PC.

Jetzt kann man sich die Frage stellen:

  • Nutzen Sie ihr Hilfsmittel richtig?
  • Nutzen Sie Ihre Hilfsmittel mit dem vollen Potential?
  • Nutzen Sie diese Hilfsmittel effizient und effektiv?
  • Möglicherweise gibt es Programme, die Ihnen Ihre Arbeit mit entsprechenden Hilfsmittel vereinfachen könnten, die Sie möglicherweise aber noch nicht kennen?

All das sind Fragen, die Ihnen ein noch so erfahrener Digitalisierungsberater nicht aus dem Stand beantworten kann. Er kann Sie jedoch im Dschungel an Veränderungsmöglichkeiten an die Hand nehmen und Ihnen Wege aufzeigen, der individuell auf Ihr Gewerk, Ihren Betrieb und Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

In diesem Zuge betrachtet man, wie gewisse Prozesse in Ihrem Betriebsalltag abgebildet werden und wägt ab, ob eventuell ein Teil davon mit digitalen Hilfsmitteln verbessert werden kann.



Wir beraten Sie gern - Handwerk 4.0

Neben den individuellen, kostenfreien Beratungen für unsere Mitgliedsbetriebe, bieten wir regelmäßig stattfindende Sprechstunden an.

Die Homepage- und Social-Media-Sprechstunde

Die Internetpräsenz ist die Visitenkarte eines Unternehmens. Oft entsteht so der erste Kontakt. Denn viele potenzielle Kunden informieren sich über verschiedene Angebote und Leistungen zunächst im Internet und sammeln so erste Eindrücke eines Unternehmens. Die Website ist somit ein Aushängeschild für einen Betrieb, welches rund um die Uhr einsehbar ist.

  • Doch woher wissen Sie, wie Ihr Internet-Auftritt auf Kunden wirklich wirkt?
  • Wird Ihre Webseite schnell und leicht gefunden?
  • Sind die Texte gut lesbar, werden wichtige Kontaktdaten schnell gefunden?
  • Verfügt Ihre Internetseite über ein gutes Layout?

Dies sind die wichtigsten Fragen zu Ihrer Darstellung im Netz. Ein schlecht gepflegter Internet-Auftritt kann ein Unternehmen sehr schnell uninteressant wirken lassen.

Wir beraten unsere Mitgliedsbetriebe in den Internet- und Social-Media-Sprechstunden kostenfrei, welche monatlich abwechselnd in Wetzlar und Wiesbaden stattfinden.

Folgende Merkmale werden überprüft:

  • Rechtssicherheit (Fragen rund um Impressum, Datenschutzerklärung, Cookies)
  • Erscheinungsbild (Visuelle Gestaltung, Aufbau, No go‘s und Trends)
  • Suchmaschinenfreundlichkeit (Die Seite sieht doch klasse aus, aber es fehlen die Besucher)
  • Typo3 oder Wordpress: was kann ich selbst, wo brauche ich fremde Hilfe?
  • Ihre Individuellen Fragen

So können Sie sich anmelden

In unserem  Veranstaltungskalender finden Sie alle Termine chronologisch aufgelistet.

Wenn Sie einen passenden Termin gefunden haben, können Sie sich dort direkt unter dem Button "Anmeldung" für einen Termin registrieren.

Jetzt neu für Sie: Wir arbeiten aktuell an einem virtuellen Beratungskonzept um Ihnen schnellstmöglich wieder kompetent und kontaktlos zur Seite zu stehen.



Gerne können Sie auch direkt mit unserem Sekretariat einen Termin vereinbaren:

Selina Hübner
Technologie-, Umwelt und Digitalisierungsberatung

Telefon 0611 136-147
Telefax 0611 136-8147
selina.huebner--at--hwk-wiesbaden.de



Für die Beratung benötigen wir vorab Ihre Internet-Adresse, welche Sie bei der Anmeldung angeben können.



Tipps & Tricks zur Erstellung einer Internetseite

Einige Informationen zur Gestaltung einer guten Internetseite haben wir Ihnen als Download zusammengefasst:



Die Handwerkskammer Wiesbaden ist

 www.handwerkdigital.de



Im Internet ohne Abmahnung

Wie erstelle ich einen rechtlich einwandfreien Internetauftritt?

Die Präsentation eines Unternehmens geht von der reinen Darstellung des Unternehmens bis hin zu komplexen Internetauftritten mit ausgeklügelten Produktinformationen und der Möglichkeit, Produkte online zu bestellen.

Allerdings ist dabei eine Vielzahl von rechtlichen Fragestellungen zu beachten. Verstöße gegen die einschlägigen Vorschriften können Schadensersatzansprüche und Bußgelder auslösen. Am häufigsten ist aber, dass man eine Abmahnung wegen angeblicher Rechtsverstöße erhält, kombiniert mit der Aufforderung, die Kosten für die Abmahnung und im Wiederholungsfall eine Vertragsstrafe zu bezahlen. Dabei kommen schnell einige Hundert Euro zusammen.



Freund_Roman

me. Roman Freund

Digitalisierungsberater

Bierstadter Straße 45
65189 Wiesbaden

Gefördert durch:

Hessisches Ministerium und Europäische Union - Fonds für regionale Entwicklung